Frühlingserwachen

logojpg20Kopie4
 

Liebe Freunde des SV Justiz Graz,

der Winterschlaf ist vorbei, wir starten in die Frühjahrssaison! Seit Mitte Jänner hat unser Trainer Jürgen Rossmann seine Jungs wöchentlich geschunden, nun gehen sie bestens vorbereitet und gestählt in die
Meisterschaft. Das ausgegebene Ziel ist ein Platz unter den ersten 3, ein bisschen schielen wir noch auf den zweiten Rang – dieser könnte in dieser Saison die Relegation um den Aufstieg in die Gebietsliga bedeuten! Sechs Punkte haben wir derzeit Rückstand auf den Zweiten Unterpremstätten II, das liegt auf jeden Fall im Bereich des Möglichen.

Den Herbst beendeten wir auf dem 5. Tabellenrang. 7 Siege, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen spuckt die Statistik aus. Diese vier Niederlagen bezogen wir gegen die Top 3 (Lieboch, Unterpremstätten II und Pirka)
sowie gegen Mooskirchen II. Auffallend ist, dass wir bis auf Mooskirchen jedes Auswärtsspiel gewinnen konnten und somit in der Auswärtstabelle auf Platz 1 liegen. Zuhause in unserer wunderschönen Murauer
Bier Arena gab es dagegen nur einen Sieg und ein Unentschieden zu feiern – während die drei Niederlagen gegen die zuvor erwähnten Topteams passierten. Hat der Heilige SV Justiz also seine Heimstärke verloren?
Nein, so kann man das nicht sagen! Der Grund liegt vielmehr darin, dass im Sommer des Vorjahres ein neuer Kunstrasenplatz errichtet wurde. Und an diesen haben sich unsere Feintechniker noch nicht ganz
gewöhnen können. Daran wurde aber in den letzten Wochen intensiv gearbeitet und somit kann auch zuhause fast nichts mehr schiefgehen.

Apropos zuhause: Wir haben heuer im Frühjahr gleich sieben Heimspiele (siehe nächste Seite)! Es zahlt sich also auf jeden Fall aus, uns in der Herrgottwiesgasse zu besuchen. Was tut man an einem lauen
Freitagabend denn sonst? Die Stimmung ist immer gut bei uns, das Bier auch schön eingekühlt (Kantinenbier!) und die Jungs auf dem Feld werden sich ordentlich ins Zeug legen.
Es gibt nämlich heuer einen richtigen Kampf ums Leiberl, das hat man zuletzt im Trainingslager, das wir in Rovinj abhielten, gesehen. Der Kader ist sehr groß, mitunter kämpfen 20 Spieler um die Plätze in der
Stammelf. Auch neue Gesichter wird man im Frühjahr beim SV Justiz sehen: Mit Tobias Luger, Julian Sommerauer und Patrick Weißensteiner sind drei junge Männer zu uns gestoßen, von denen wir uns viel
erwarten dürfen. Christoph Fladl (pausierte in der Herbstsaison noch) hat seine Knieverletzung auskuriert und gibt nun im Frühjahr sein Debüt in der Meisterschaft. Und mit Marcelo Zeiner, einer halben Justiz-
Legende, sind wir nicht nur schöner, sondern auch in der Offensive gefährlicher geworden!

Ein Blick noch zu den SV Justiz Kids: Auch hier gibt es erfreuliche Nachrichten. Das Projekt, das wir im
Sommer des Vorjahres gestartet haben, verläuft sehr zufriedenstellend. Mittlerweile haben wir eine dritte Nachwuchsmannschaft angemeldet, wir nehmen somit mit einer U7, einer U8 und einer U9 an der
Meisterschaft teil. Gebastelt wird außerdem noch an einer eigenen Mädchenmannschaft, die dann im Herbst in die Meisterschaft einsteigen könnte. Gerade der Aufbau eines eigenen Mädchenteams ist sehr
schwierig und kostet viel Geduld – aber wenn das jemand kann, dann unsere Jugendleiter Gernot Rittner und Chris Lang. Sollten Sie Interesse haben, Ihr(e) Kind(er) beim SV Justiz trainieren und spielen zu
lassen – nur zu, melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! Auch Weitersagen ist erlaubt und erwünscht ;-)

 
Die Spieltermine finden sie auf folgender Unterseite: Spieltermine
 
Wir hoffen, dass Sie uns in dieser Saison begleiten und die Treue halten und würden uns sehr freuen, Sie
auch bei einem unserer Heimspiele im Herbst begrüßen zu dürfen!